Über uns

Warum dieses Blog?

Ich bin begeisterter Youngtimer-Fahrer und möchte mein Hobby mit anderen Altblech-Begeisterten teilen. Deswegen werde ich hier regelmäßig über meinen 6er und allgemein über Old- und Youngtimer schreiben.

Wer bin Ich?

Aufgewachsen bin ich auf der Rücksitzbank von Autos mit dem Stern auf der Motorhaube und Dieselmotor darunter. Vor allem der 240D (W123) war prägend. PS waren mir in dem Alter noch völlig egal.

Der erste eigene Wagen war ein VW 1303 mit Panoramascheibe und damals ausreichenden 40 PS. Kopfsteinpflaster bei Regen machte sogar Drifts möglich. Im Winter ist zwar immer mal wieder der Vergaser vereist und die Heizung war eher schwach aber man gewöhnte sich daran. Dafür war auch im Käfer die Rücksitzbank ganz bequem. Eigentlich hätte das der Einstieg in die Welt der Autos mit Boxer im Heck sein können. Aber es kam anders.

Es folgte eine tropenblaue Ente, die aus zwei Zylindern angeblich 29 PS mobilisierte. Angeblich, weil ich auf der Autobahn lieber hinter den LKW blieb, um nicht durch ewig dauernde Überholmanöver Staus zu provozieren. Einschneidenstes Erlebnis: eine Zündkerze, die bei voller Fahrt aus dem Zylinder hinausknallte und eine kleine Beule in der Motorhaube verursachte. Schon fast bewundernswert, dass der Motor auch mit nur einem Zylinder noch für (geringen) Vortrieb sorgte. Man hört es vielleicht schon heraus: das war trotz Cabrio-Feeling ein Fehlkauf.

Als nächstes kam mein erster BMW: ein calypso-roter 320i. Klasse Auto der E30 mit Sechszylinder. Wir blieben lange Jahre zusammen und spulten Kilometer ab, bis der TÜV nicht mehr wollte. Schade.

Die Vernunft setzte sich beim nächsten Auto durch und es wurde ein Ford Escort Touring. Sehr verlässlich war er. Ein treuer Begleiter und gutes Umzugsauto. Es fehlten nur ein paar Pferde unter der Haube.

Dann kam ein 330d Touring. Nicht, dass ich nach Auswertung aller bisher gemachter Erfahrung zu dem Schluss gekommen wäre, dies müsste sein. Nein es war einfach der Bauch. Bei einem Kollegen mitgefahren und entschieden. Im Vergleich zum Diesel der Kindertage war Turbodiesel im E46 der Hammer. Was für ein riesiger Unterschied. Ein toller Wagen mit noch tollerem Motor. Gelernt habe ich bei diesem Auto auch wieder was. Breite Reifen sind nicht automatisch besser. Die Mischbereifung auf M-Felgen reduzierte die Endgeschwindigkeit und machte nur optisch Sinn.

Als das Leasing für den 330d auslief, musste was neues her. Downsizing war auch damals schon ein Trend und der führte zum 120d. Knackiges Auto mit seltenen Tankstopps aber zu eng für die Langstrecke. Die Klimaanlage war auch ein bisschen unterdimensioniert.

Was kommt nach klein? Klar, groß. In meinem Fall ein Alpina B10. Er stand traurig geparkt bei einem Händler in der Nähe. Nur der Zufall führte uns zusammen. Auch hier war die Probefahrt entscheidend. Gefahren – gekauft. Er steht immer noch in meiner Garage und sorgt dafür, dass Entfernungen relativ werden.

Wer zufrieden ist muss nicht wechseln. Aber man kann den Fuhrpark ja erweitern. Und so kam der 6er zu mir. Eigentlich hätte es ein Alpina B9 Coupé werden sollen. Die Suche verlief allerdings erfolglos und so wurde es ein „normaler“ 635csi, der mir im Taunus angeboten wurde. Im Zustand eher dürftig, aber dafür mit geringem Einstiegspreis. Ja, ja. „das günstigste Auto wird später am teuersten“. Ich kannte den Spruch und er stimmt. Dennoch; wer mehr zu schrauben hat, lernt sein Auto auch besser kennen…

Ein paar Infos zum Wagen:Der 6er vor historischem Gemäuer

BMW 635 csi
Erstzulassung: April 1984
PS: 218
Hubraum: 3406 ccm
Farbe: Grün/ Piniengrün

Advertisements

Ein Gedanke zu „Über uns

  1. Hallo, wir haben eben bei Ihnen ein Bild unseres Peugeot 203 Pickup gefunden. Tolles Bild und von unserer Seite her ein tolles Hobby! Zur Info es handelt sich um das Bj. 54. Das Fzg. stammt direkt aus Frankreich. Restauriert haben wir das Fzg. in vielen Stunden alleine.
    Gruß Familie Schwantes

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s