H-Kennzeichen

Es ist soweit- ich habe ein H auf dem Nummernschild!

Am 2.4. wurde der 6er 30 und vorletzte Woche habe ich die TÜV-Prüfung nach §23 machen lassen. Ich habe es in meiner Werkstatt des Vertrauens machen lassen, da die Bremsen erneuert werden mussten und das in einem Aufwasch erledigt werden konnte.

Am Dienstag bin ich zur Zulassungsstelle nach Hofheim gefahren. Gutachten, Zulassungsbescheinigung (Teil 1 und 2), Personalausweis und eVB hatte ich dabei. Nach nur 10 Minuten Wartezeit (In Frnkfurt wars das eher eine Stunde) kam ich an die Reihe. Noch schnell ne SEPA-Lastschrift fürs Hauptzollamt ausgefüllt und Wunschkennzeichen genannt. Dann noch die Gebühren am Automaten bezahlt, die Schilder machen lassen, die alten Kennzeichen entstempelt und die neuen angeschraubt. Das wars. Eigentlich unspektakulär…

Aber es lohnt sich. Die einmaligen Kosten für Gutachten und Zulassung in Höhe von 173,50 Euro stehen jährlichen Einsparungen von 120 Euro gegenüber. Nach 1,5 Jahren haben sich die Kosten also schon wieder amortisiert. Und dabei habe ich die Tatsache, dass ich zukünftig das ganze Jahr über fahren darf noch nicht berücksichtigt.

Die Kosten im Detail:

Versicherung
Bisher habe ich für die Versicherung (Haftpflicht) 170,07 Euro für den Saison-Zeitraum April bis September gezahlt. Jetzt zahle ich rund 100 Euro für das ganze Jahr.

Steuer
Vorher habe ich 310 Euro für den Saison-Zeitraum gezahlt. Jetzt zahle ich 191,73 Euro für das ganze Jahr.

Gutachten
Für die Erstellung des Gutachtens nach §23 inklusive Hauptuntersuchung (HU) habe ich 92 Euro bezahlt. Dazu kamen noch die Kosten für die Abgasuntersuchung (AU) in Höhe von 29 Euro. Insgesamt 121 Euro.

Zulassung
Auf der Zulassungsstelle durfte ich 36,50 Euro Gebühren zahlen, 10,20 Euro davon für das Wunschkennzeichen. Die neuen Schilder haben mich 16 Euro gekostet.

Advertisements

Bremen Classic Motorshow 2014

Schön wars in Bremen! Und ein bisschen voller als sonst. Trotz der neuen Halle – ein Zelt, das nach der Messe wieder abgebaut wird – war das Gewusel groß. Wer die Händler an der angestammten Stelle erwartete, wurde enttäuscht. Die Hallen wurden neu verteilt und die Telehändler bekamen mehr Raum.

Diesmal war die Messe von Bullis und 911ern in zu gutem Zustand geprägt. Bei Händlern und den Privaten im Parkhaus waren die Preise recht hoch. Man könnte den Eindruck gewinnen, daß noch genügend Geld im Markt ist, um in Oldies zu investieren. Anders lassen sich diese Preise nicht erklären.

Schön war die Sonderschau „Wirtschaftswunder“. Leukoplastbomber, Kabinenroller, Goggo und Kleinschnittger waren schön um eine antike Tanke drapiert und in der Zusammenstellung selten zu sehen.

Für Fans der Brot-und-Butter Autos gabs auch etwas zu sehen. Ein roter R4, ein Granada, Fiat Panda, Volvo 740 und ein W123 standen brav bei einander. Ganz in der Nähe stand ein Bugatti, dessen Kofferraum mit Kuhfell bezogen war. Ein schönes Detail, das mich an mein Projekt Kuhfell-Sitze erinnert. Aber das hat ja noch Zeit.

ATP_2727 ATP_2728 ATP_2733 ATP_2748 ATP_2749 ATP_2752 ATP_2763 ATP_2788 ATP_2789 ATP_2793 ATP_2795 ATP_2803 ATP_2804 ATP_2816 ATP_2820 ATP_2827 ATP_2829 ATP_2835 ATP_2837 ATP_2849

21. Massenheimer Oldtimertreffen

Ein paar Bilder vom heutigen Treffen bei der freiwilligen Feuerwehr in Massenheim. Tolles Wetter, Leckeres vom Grill und kühle Getränke im Schatten. Und natürlich schöne Autos. Da werd ich nächstes Jahr wieder hinfahren!

Günther Jauchs Ovali

Die Lebenshilfe Gießen veranstaltet auch in diesem Jahr wieder ihre Oldtimerspendenaktion. Mit dabei ist auch der Käfer von Günther Jauch, den er 1986 kaufte, anschließend restaurierte und nun der Lebenshilfe als Preis für die Verlosung gespendet hat. Wer sich für den Käfer nicht begeistern kann, findet vielleicht einen der anderen Wagen so schön, dass er für den guten Zweck spenden mag.

VW Käfer

1. Preis: Mercedes-Benz 250 SL, Pagode
2. Preis: VW Käfer, Bj. 1956
3. Preis: Mercedes-Benz 280 SE
4. Preis: Audi 100 5E, Bj. 1979
5. Preis: Ford Sierra, Bj. 1983
6. Preis: Mercedes-Benz L 319, Bj. 1961
7. Preis: Zündapp DB 201, Bj. 1951

Mir gefällt der L319 sehr gut. Mehr Infos gibt es unter: www.oldtimerspendenaktion.de

Spenden für einen guten Zweck!

Wer möchte Gutes tun und einen Oldie gewinnen? Die Redaktion von Oldtimer Markt und Oldtimer Praxis veranstaltet wieder ihre Kinderkrebshilfe-Spendenaktion zugunsten der Kinderkliniken in Mainz und Gießen. Wer eine Spende ab fünf Euro bis zum 13. Januar 2012 überweist, nimmt an der Verlosung von 85 tollen Preisen teil.

Hauptpreis ist diesmal ein Opel Kapitän aus dem Jahr 1957 mit reichlich Chrom. Auf Platz zwei folgt der 20 Jahre jüngere Triumph Spitfire, der einst in Kalifornien unterwegs war. Ein echter Youngtimer folgt auf Platz drei: ein schneeweißer 1988er VW Scirocco mit einer Laufleistung unter 25.000 Kilometern. Also gerade erst eingefahren. Was beim Kapitän noch in Chrom gehalten war, ist beim Scirocco ganz in Wagenfarbe lackiert. So ändern sich die Geschmäcker im Laufe der Zeit.

Auf den nächsten Plätzen folgen eine Uhr und mehrere Motorräder. Die weiteren Preise und mehr Infos zur Teilnahme findet ihr auf: oldtimer-markt.de

Wäre so ein Los nicht auch ein Weihnachtsgeschenk?

Oldtimer zu gewinnen!

Für alle die noch keinen Oldtimer haben, aber gerne einen hätten: Die Lebenshilfe Gießen veranstaltet auch in diesem Jahr wieder ihre Oldtimerspendenaktion. Es ist zwar kein 6er dabei (leider war noch nie einer dabei!) aber auch die andern Wagen sind nicht zu verachten.

1. Preis: Benz Patent-Motorwagen (Replika)
2. Preis: Fiat Dino Coupe
3. Preis: Mercedes Benz 190 C
4. Preis: Ford Capri I
5. Preis: BMW 2000
6. Preis: Porsche Diesel Junior

Die meisten von uns werden sich für die Plätze zwei bis sechs intessesieren, denn der Benz Motorwagen eignet sich wohl nur als Ausstellungsobjekt. Mein Favorit ist das Dino Coupe. Der Porsche wäre auch toll, aber Großstadt und Traktor schließt sich irgendwie aus.

Wie in den letzen vier Jahren, nehme ich auch diesmal wieder teil und hoffe auf einen der vielen Preise. Wenns nix wird, wie in den letzten Jahren, dann habe ich mi meiner kleinen Spende wenigstens was gutes getan.

Ihr könnt noch bis zum 15.1.2012 an der Aktion Teilnehmen. Mehr Infos gibt es unter: www.oldtimerspendenaktion.de