Retro Classics 2012

Schön wars. Die neuen Messehallen, das platzsparende Parkhaus und die vielen Exponate sorgen dafür, dass sich auch eine weitere Reise lohnt. Nachdem die Messen in Essen und Stuttgart zeitgleich stattfinden, habe ich mich für die südlichere entschieden und den Freitag abend für eine Stippvisite genutzt. Leider konnte ich in der Kürze der Zeit nicht überall vorbei schauen aber es reichte für einen Überblick. Zwei Tage hätte es wohl gebraucht um Alles zu sehen.

Stuttgarter Messe

Neben vielen hochpreisigen Hochglanz-Restaurationen gabs die Alltagsklassiker wie den Baby Benz 2.3 16V um die 15.000 Euro, einen 320/6 (E21) unter 8000 und einen zwar seltenen aber sehr optimistisch bepreisten Alpina B8 (E24) für 50.000 Euro. Lustig.

Advertisements

Zwei Meilenwerke weniger

Vermisst jemand Berlin und Düsseldorf auf der Homepage der Meilenwerke? Beide Standorte sind kürzlich recht lautlos in Classic Remisen umbenannt worden. Außer dem Namen scheint sich aber nichts geändert zu haben.

Meilenwerk StuttgartDas zur Zeit einzige deutsche Meilenwerk in der Nähe Stuttgarts hatte ich vor einigen Wochen wieder besucht. Das V8-Hotel konnte ich noch nicht testen, da ich immer auf der Durchreise war, aber es schaut gut aus. Gut gefällt mir auch die Micro-Brauerei „Wichtel“. Ein Imbiss zwischen alten Autos geht immer. Und bei einer Apfelschorle kann man sich auch von dem Mietpreis für den 8C-Roadster erholen. 250,- Euro pro Stunde – macht das jemand?

Meilenwerk StuttgartAber es gibt ja nicht nur ein interessantes Auto in Böblingen. Auch wer auf den Youngtimer W124 steht wird fündig. Hier parkt ein 300er Diesel mit der beachtlichen Laufleistung von über 1.000.000 Klometern. Das macht Hoffnung!

Meilenwerk Stuttgart, W124